Ich suche

Hausnamenschilder - Pfrontens alte Hausnamen sichtbar machen

Es ist schon eine gute Weile her, als Adalbert Osterried mit seiner Projektidee an die Gemeindeverwaltung herantrat, die alten Hausnamen in Pfronten zu sichern und möglichst sichtbar an den bestehenden Gebäuden anzubringen. Hierzu ließ er zwei Entwürfe bei der Bastelzentrale Schneider anfertigen, die als Hinweis an die Häuser angebracht werden könnten. Die Schilder sollten einheitlich gestaltet und über die Gemeinde beschafft werden. Die Kosten für die Hinweisschilder trägt der jeweilige Hauseigentümer selbst. Gestalterisch wurde das Ganze im Laufe der Zeit weiter entwickelt und auch mit interessanten Informationen ergänzt.So ist neben einer kurzen Erläuterung des Hausnamens auch die alte Hausnummer und die spezifische Holzmarke vermerkt. Also eine Fülle von Informationen mit denen selbst die meisten Einheimischen nicht mehr so viel anfangen können, die aber auf diesem Wege wieder ins Gedächtnis des einzelnen Betrachters gebracht werden. Quasi ein Stück Heimat neu entdeckt und für die Nachwelt konserviert.
Gebühren
Preis pro Stück 140 € - Aufgrund gestiegener Produktionskosten mussten wir den Preis zum 1.1.2020 erneut anpassen.
Unterlagen
Für die Bestellung reicht die Angabe der "alten" Hausnummer und der Kontaktdaten des Bestellers. Die Holzmark und die Herleitung des Hausnamens werden in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein erkundet. Vor der endgültien Herstellung des Schildes wird die Freigabe des Bestellers eingeholt. Die Schilder können nur über die Gemeinde Pfronten  bestellt werden. Ein Bestellschein liegt im Zimmer-Nr. 12, I. Stock der Gemeinde Pfronten aus oder kann mit nachfolgendem Link herunter geladen werden.
Ihre Ansprechpartner
Assistenz Bürgermeister