Ich suche

Stellenausschreibung des Landkreises Ostallgäu

Gebietsbetreuer/in für den Ostallgäuer Alpenrand

Der Landkreis Ostallgäu wird in Kooperation mit den Gemeinden Halblech, Schwangau, Füssen, Pfronten und Nesselwang die Trägerschaft für eine Gebietsbetreuung für den Ostallgäuer Alpenrand übernehmen und sucht zum 01.07.2018 in Vollzeit mit 39 Wochenstunden eine/n

Gebietsbetreuer/in

Der Ostallgäuer Alpenrand ist ein für den Natur- und Artenschutz besonders sensibles Gebiet. Der Trend zur Freizeitgestaltung in der Natur hat in diesem Raum in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Für ein gutes Nebeneinander von Freizeitnutzung, Tourismus, Land-und Forstwirtschaft und Naturschutz wird Öffentlichkeitsarbeit, Konfliktlösung und die Förderung der gegenseitigen Akzeptanz immer wichtiger.

Die Gebietsbetreuung soll in enger Abstimmung mit den beteiligten Kommunen, der Unteren Naturschutzbehörde, der Forstverwaltung und den Waldkörperschaften agieren.

Ihr Aufgabenbereich:

Sie sind Ansprechpartner vor Ort, werben für den Naturschutz, vermitteln Umweltwissen bei Führungen und Vorträgen und tragen damit zur gesellschaftlichen Wertschätzung von ökologisch sensiblen Gebieten bei. Sie unterstützen die Gemeinden und Fachbehörden und erarbeiten Lösungsvorschläge bei Nutzungskonflikten. Als ausgewiesener Kenner Ihres Gebietes erfassen und dokumentieren Sie zudem die Veränderungen in Natur und Landschaft sowie in Flora und Fauna. Zum Aufgabenbereich gehört insbesondere folgendes:

  • Besucherlenkung bzgl. sensibler Arten (z.B. Rauhfußhühnern)  und Lebensräume (z.B. Moore, Magerrasen) im alpinen Raum und im Alpenvorland
  • Vermittlung zwischen Freizeitnutzern und Naturschutz im Sinne eines naturverträglichen Landschaftserlebens
  • (Vorbeugendes) Konfliktmanagement in Schutzgebieten
  • Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung durch Führungen, Vorträge u.ä. zur Förderung des Verständnisses für die Zusammenhänge in der Natur
  • Zusammenarbeit mit den Tourismusinformationen der Gemeinden zur Unterstützung naturschonender regionaler Wirtschafts- bzw. Tourismusinitiativen
  • Zusammenarbeit mit Outdooranbietern
  • Kooperation mit Grundstückseigentümern, Gemeinden und sonstigen Organisationen zur Unterstützung von Projekten des Natur- und Landschaftsschutzes
  • Vermittlung der Ziele von Natura 2000 und Förderung der Akzeptanz
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Nutzungskonzepten wie Waldwirtschaftspläne mit integriertem Naturschutzkonzept u.ä.
  • Monitoring von naturschutzfachlich wertgebenden Leitarten

Sie bringen mit:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom / Bachelor / Master) der Fachrichtung Biologie, Landespflege/ Landschaftsökologie, Forstwirtschaft / Forstwissenschaft, Geoökologie, Geographie oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Naturschutz, Landschaftspflege und Artenschutz (insbesondere Rauhfußhühner)
  • fundiertes Wissen der heimischen und regionalen Flora und Fauna, Gebietskenntnisse sind von Vorteil
  • Grundverständnis von Waldbau und Wildbiologie
  • freundliches und sicheres Auftreten, kommunikative Fähigkeiten
  • Kenntnisse der Methoden und Instrumentarien des Naturschutzes und der Landschaftspflege
  • gutes Organisationsvermögen sowie die Fähigkeit zu selbständiger und strukturierter Arbeitsweise sowie hohes Engagement
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • uneingeschränkte Außendiensteignung und Bereitschaft, für Wochenend- und Abendtermine
  • Erfahrungen in der Umweltbildung bzw. umweltpädagogische Kenntnisse
  • sicherer Umgang mit gängigen Office-Anwendungen, modernen Medien sowie Kenntnisse in GIS
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B.

Wir bieten:

  • eine vielseitiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • eine Vergütung nach dem TVöD
  • einen befristeten Arbeitsvertrag bis zum Ablauf des Projektzeitraumes am 31.03.2021 (eine Verlängerung wird angestrebt)

Der Arbeitsplatz ist in Füssen (an der Außenstelle des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren, Tiroler Str. 71, 87629 Füssen).

Gerne steht Ihnen Herr Andreas Zasche, Sachgebietsleitung – Naturschutz und Landespflege, unter Tel. 08342/911-476 für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Bewerbungsschluss ist der 03.06.2018

Wir freuen uns auf Sie!  Bitte bewerben Sie sich über unser Bewerberportal unter www.ostallgaeu.de
(Landkreis - Stellenangebote).