Ich suche

Wichtiger Hinweis zur Schneeräum- und Streupflicht

...

Der Winter bringt neben seinen vielen schönen Seiten auch so manche Beschwernis mit sich und gerade für die Fußgänger wird der alltägliche Gang zur Arbeit, an die Bushaltestelle oder nur zum Einkaufen, auf schlecht geräumten Gehwegen, zu einer Tortur. Dies wäre leicht zu verhindern, wenn sich jeder Grundstückseigentümer, im bebauten Ortsbereich, an folgende Regelungen hält.

 

·         Selbst wenn kein Gehsteig vorhanden ist, haben die Anlieger eine Gehbahn (von mindestens 1 m Breite) auf dem von den Fußgängern benutzten Streifen zu räumen und zu streuen. Die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen müssen von den Anliegern an Werktagen ab 7.00 Uhr und an Sonn- sowie gesetzlichen Feiertagen ab 8.00 Uhr vorgenommen bzw. veranlasst werden.

Der gdl. Bauhof räumt bzw. streut zwar im Rahmen seiner Leistungsfähigkeit einzelne Gehwege und Straßenränder. Dies geschieht unregelmäßig und nur soweit es dem gdl. Bauhof aufgrund der sonst anfallenden Arbeiten möglich ist und entbindet die Anlieger nicht von ihrer Räum- und Streupflicht, da sie auch für den verkehrssicheren Zustand der Gehbahnen haften.

 

·         Schnee von privaten Grundstücken und Gehwegen darf nicht auf öffentlichen Straßen (dem Fahrbahnbereich) abgelagert werden. Ganz wichtig ist, dass Abflussrohre, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege freigehalten werden und dass Gullys und Regenrinnen auf den Privatgrundstücken entleert bzw. ausgeräumt sind, damit das Tauwasser später ohne Probleme abfließen kann.

 

·         Außerdem wird die Schneeräumung immer wieder durch Fahrzeuge behindert, die am Straßenrand abgestellt wurden. Dies ist nicht nur ärgerlich für unsere Räummannschaft, darüber hinaus sind die Fahrzeughalter dann auch verpflichtet, den liegen gebliebenen Schnee selbst zu entfernen.

 

Jeder Einzelne könnte durch die Beachtung dieser Hinweise und mit ein wenig gutem Willen das tägliche Miteinander sehr viel einfacher und angenehmer machen. Bitte helfen Sie mit, die jährliche Schneeräumung zu bewältigen und denken Sie vor allem an unsere älteren oder kranken Mitbürger, die auf gut begehbare Wege angewiesen sind.

 

Pfronten, 14. Januar 2021

 

gez. Alfons Haf

Erster Bürgermeister