Ich suche

Breitbandausbau 2016 Rehbichel, Kreuzegg, Meilingen Süd

Die Gemeinde Pfronten beteiligt sich am neuen Förderprogramm zum Breitbandausbau des Freistaates Bayern. Die Förderschritte sind bereits erfolgreich durchlaufen, die Umsetzung des Breitbandausbaus für Rehbichel, Kreuzegg und Meilingen Süd werden bis zum 31.12.2016 abgeschlossen sein.


 

 

Modul 9: Veröffentlichung der Projektbeschreibung
Die Projektbeschreibung finden Sie untenstehend.

 

Modul 8:
Die Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) finden Sie untenstehend.

 

Modul 7: Kooperationsvertrag-Stellungnahme der Gemeinde Pfronten
Der Vertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb eines Hochgeschwindigkeitsnetzes für die Bereitstellung von Breitband-Internetanschlüssen zwischen der Gemeinde Pfronten und der Telekom Deutschland GmbH wurde von der ersten Bürgermeisterin, Michaela Waldmann, am 14.12.2015 unterzeichnet.

Der Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau der Gemeinde Pfronten entspricht in den relevanten Vertragsgrundlagen dem abgestimmten Mustervertrag bzw. wurde zur Stellungnahme der Bundesnetzagentur vorgelegt (vgl. Nr. 5.8 BbR).

 

Modul 6: Übergabe Förderbescheid
Die Gemeinde Pfronten hat den von der Regierung von Schwaben erstellten positiven Förderbescheid für den Aufbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern erhalten. Der Förderbescheid wurde am 01. Dezember 2015 vom Bayerischen Staatsminister Herrn Dr. Markus Söder, an die Erste Bürgermeisterin Michaela Waldmann überreicht.

 

Modul 5: Bekanntmachung - Auswahlentscheidung
Bekanntmachung der Gemeinde Pfronten bezüglich der vorgesehenen Auswahlentscheidung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR).
Das Ergebnis der vorgesehenen Auswahlentscheidung ist im untenstehenden Dokument dargestellt.

 

Modul 4: Auswahlverfahren
Auswahlverfahren zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Ausbaues von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern (BbR).

 

Modul 3: Markterkundeung - Ergebnis
Die Gemeinde Pfronten hat eine Markterkundung gemäß Breitbandrichtlinie – BbR durchgeführt. Die Ergebnisse sind in untenstehender Dokumentation dargestellt.

 

Modul 2: Bekanntmachung Markterkundung
Die Gemeinde Pfronten veröffentlicht gemäß Nr. 4.3 ff. der Breitbandrichtlinie eine Anfrage, ob Investoren einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den kommenden drei Jahren planen und zu welchen Bandbreiten (Download, Upload) dieser führt.
Zusätzlich werden die Netzbetreiber aufgefordert, sich zu Unvollständigkeiten oder Fehlern in der Darstellung der Ist-Versorgung in dem vorläufig definierten Erschließungsgebiet zu äußern und kartographisch darzustellen, welche Bandbreiten im Upload und Download für alle Anschlussteilnehmer in dem bezeichneten Gebiet schon jetzt angeboten werden.

Die Gemeinde Pfronten bittet daher alle Netzbetreiber, sich bis spätestens 03. Dezember 2014 an der Markterkundung zu beteiligen.

 

Modul 1: Ergebnis der Bestandsaufnahme vor der Markterkundung
Mit dem neuen Förderprogramm für Breitbandausbau strebt der Freistaat Bayern an Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) schrittweise zu verwirklichen.

Die Gemeinde Pfronten hat in einer Bestandsaufnahme gemäß Nr. 4.2 der Breitbandrichtlinie die aktuelle Versorgungssituation ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in welchem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte.

Finanz- und Heimatminister Markus Söder (Mitte) übergibt in der Münchner Residenz den Förderbescheid zum Ausbau des Breitbandnetzes in Pfronten an Bürgermeisterin Michaela Waldmann und den IT-Verantwortlichen Jörg Neumann


Ansprechpartner

IT-Verantwortlicher
leitende Funktionen
  • Sachgebiet