Ich suche

Aktuelle Informationen zur Internetversorgung in Pfronten

Stand: 11.06.2018

Sachstand Breitbandausbau

Einige DSL-Verteiler sind inzwischen in Betrieb genommen worden, die daran angeschlossenen Haushalte werden gerade durch Telekom-Vertriebspartner persönlich aufgesucht oder telefonisch informiert und können ab sofort die neuen Geschwindigkeiten bestellen.

Prüfen Sie regelmäßig auf der Internetseite der Telekom, ob auch Ihre Adresse bereits fertiggestellt ist:

https://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet

 

--05/2018--

Auch die zuletzt gemachten Zusagen der Telekom ("Ende April") wurden nicht eingehalten. Wir versuchen den aktuellen Sachstand zu erhalten und veröffentlichen diesen nach Zugang hier.

--03/2018--

 Die Telekom hat die Tiefbauarbeiten wieder aufgenommen und verlegt nun die letzten fehlenden Verbindungen zwischen den Verteilerkästen. Die aktiven Komponenten in den Verteilerkästen wurden alle bereits geliefert und über den Winter montiert. Nach telefonischer Auskunft sollen die meisten Anschlüsse nun Ende April ans Netz gehen. Alle weiteren Entwicklungen werden hier veröffentlicht.

--01/2018---

Der Ausbau der restlichen Ortsteile durch die Telekom konnte nicht wie geplant bis 31.12.2017 abgeschlossen werden.

Erst nach mehrmaliger Aufforderung konnte die Telekom folgenden Sachstand mitteilen:

Die Tiefbaumaßnahmen wurden Mitte Dezember saisonbedingt eingestellt und werden Ende März 2018 wieder aufgenommen. Es fehlen (nur) noch ca. 800 Meter Leerrohre in den Straßen. Weiterhin müssen noch ca. 7 km Glasfaser eingeblasen werden - dies folgt im Anschluss.

In der Zwischenzeit werden vom Zulieferer Huawei gerade die aktiven Komponenten an den Verteilerknoten aufgestellt - so wie es die Wetterlage / Temperatur zulässt.

Einige Teilstücke sind bereits fertig erschlossen und befinden sich in der 4-wöchigen Testphase. In Kürze wird an dieser Stelle die Liste der schon erschlossenen Straßen/Haushalte veröffentlicht. Die auf dieser Liste befindlichen Haushalte können dann umgehend schnelles Internet bei der Telekom bestellen.

Noch ein Hinweis in eigener Sache:
Im Gegensatz zum staatlich geförderten Ausbau 2016, der von der Gemeine begleitet und fristgerecht abgeschlossen wurde, handelt es sich bei der aktuellen Maßnahme um ein eigenwirtschaftliches Engagement der Telekom. Für alle hierfür nötigen, umfangreichen Baumaßnahmen fließen keinerlei Steuergelder. Deswegen hat die Gemeinde Pfronten über dessen Ablauf auch keine Steuerungsgewalt, drängt aber auf die zeitnahe Fertigstellung. Die Auftragslage der Telekom ist Aufgrund der Vielzahl der interessierten Gemeinden enorm angespannt. Das Einstellen der Arbeiten trotz mäßiger Wetterlage ist branchenüblich und dient dem Einbringen der den Mitarbeitern zustehenden Erholungsurlaube. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Die Gemeinde Pfronten informiert auf dieser Seite über die weitere Entwicklungen in dieser Sache.
Von telefonischen Nachfragen bitten wir abzusehen.

Bisherige Fertigstellung

Der Breitbandausbau für die Ortsteile Rehbichel, Kreuzegg und Meilingen Süd wurde von der Telekom abgeschlossen. Es stehen ab sofort Geschwindigkeiten um 50Mbit/Sekunde zur Verfügung.

Hinweis: Um in den Genuss der neuen Geschwindigkeiten zu kommen, nehmen Sie bitte Kontakt zu ihrem jetzigen Telefon/Internetanbieter auf. Dieser informiert Sie über die Möglichkeiten und ggf. nötigen Vertragsänderungen.

Wichtig: Nicht jeder Anbieter kann die nun möglichen Geschwindigkeiten vermarkten. Vergleichen Sie hierzu die untenstehende Adressliste, sollte ihr Anbieter weniger als die dort zu findende, garantierte Bandbreite leisten, ist ggf. ein Anbieterwechsel nötig.

Anbieterübersicht

Telekom Festnetz

Die Telekom erschließt das Pfrontener Gemeindegebiet teilweise gefördert, teilweise in Eigenleistung mit der kabelgebundenen FTTC-Technologie. Hierbei werden nur die Leitungen zu den Verteilerkästen ausgetauscht, Baggerarbeiten zu den Grundstücken entfallen. Es resultieren Geschwindigkeiten bis 100Mbit/Sekunde, die tatsächliche Geschwindigkeit ist von der Entfernung zum Verteiler abhängig. Die zur Fertigstellung Ende 2017 zugesagten Geschwindigkeiten für den Großteil der Pfrontener Ortsteile finden Sie unten im Dokument "Eigenausbaukarte". Die durch den geförderten Ausbau bis Ende 2016 mit mindestens 30 MBit/Sek versorgten Gebiete finden Sie in den untenstehenden Dokumenten.

Internet via Mobilfunk

Die Telekom sowie E-Plus/O2 besitzen in Pfronten bereits die moderne LTE-Technik. Diese ermöglicht Internetgeschwindigkeiten über das Handynetz mit bis zu 50 MBit/Sek, ist aber nicht in allen Pfrontener Ortsteilen verfügbar sowie ggf nur mit einer zusätzlichen Außenantenne. Genaueres verrät der Breitbandatlas (Link unten), oder die Website der Telekom bzw. O2.

Reseller Festnetz und Mobilfunk

Reseller sind Telekommunikationsanbieter, die die Leitungen der Telekom anmieten um eigene Produkte zu vermarkten. Als Beispiel sei hier 1&1 genannt. Ein Reseller erhält meist die gleichen Geschwindigkeiten wie beim direkten Abschluss mit der Telekom.

Vodafone Kabel Deutschland

Nach dem Zusammenschluss von Vodafone mit Kabel Deutschland ist ein weiterer, starker Anbieter entstanden. VKD bietet sowohl Mobilfunkprodukte an, LTE ist jedoch noch nicht im Pfrontener Ortsgebiet verfügbar. Im Bereich Festnetz-Telefonanschlüsse tritt Vodafone als Reseller (siehe oben) auf. Über das Kabel Deutschland (Fernseh-) Netz sind sehr hohe Geschwindigkeiten um und über 200 MBit/Sek verfügbar - jedoch nur in Haushalten die einen Kabelanschluss besitzen. Ob Ihre Adresse dazugehört, ermitteln Sie über die Website des Anbieters.

Allgäu DSL

Allgäu DSL versorgt bereits heute das komplette Pfrontener Gemeindegebiet mit allen Ortsteilen mit einer WLAN-Funklösung, die Geschwindigkeiten im Privatkundenbereich bis 12 MBit/Sek, und im Geschäftskundenbereich bis 20 MBit/Sek (auf Sonderanfrage noch schneller) ermöglicht. Ebenso sind synchrone "Leitungen" für besonders schnellen Upload möglich.

mnet

mnet ist ein regionaler Telekommunikationsanbieter, der in Pfronten klassische Festnetzanschlüsse anbietet. Besonderheit: Im Geschäftskundenbereich bietet mnet hochperformante Direktanschlüsse per Glasfaser an, die in Kooperation mit dem Stromanbieter EWR umgesetzt werden.

SkyDSL

SkyDSL ist ein Internetprodukt, welches über Satellit ausgestrahlt wird. Nach Montage der entsprechenden Empfangsgeräte können Geschwindigkeiten um 20MBit/Sek erreicht werden. Diese Technik ist in ganz Pfronten verfügbar.

 

 

Fazit

Im Vergleich zu vielen anderen ländlichen Gemeinden kann Pfronten bereits auf eine Vielzahl von Anbietern mit verschiedenen technischen Ansätzen  zurückgreifen. Durch den von der Telekom durchgeführten VDSL-Ausbau ergeben sich in naher Zukunft für die Pfrontener Bürger hochinteressante Möglichkeiten, einen schnellen Internetzugang  zu erhalten. Bereits heute sollte über die Wahl des Telefonanbieters nachgedacht werden, um nach dem Ausbau  nicht in monatelangen Altverträgen mit Anbietern zu stecken, die die neuen Geschwindigkeiten nicht vermarkten können.


Ansprechpartner

IT-Verantwortlicher
leitende Funktionen
  • Sachgebiet