Ich suche

Aktuelle Informationen zur Internetversorgung in Pfronten

Stand: 16.10.2018

Sachstand Breitbandausbau

 

Der durch die Telekom eigenwirtschaftliche und eigenverantwortliche Breitbandausbau in der Gemeinde Pfronten wurde im Oktober 2018 abgeschlossen. Rund 3600 Haushalte sind neu ins VDSL-Versorgungsnetz aufgenommen worden. Bitte prüfen Sie nun bei Ihrem Internetanbieter, ob Sie die neuen Geschwindigkeiten bestellen können.

Wie geht es nun weiter?

Auch ab 2019 wird die Gemeinde Pfronten einen weiteren Breitbandausbau durchführen. Die notwendigen Schritte sind bereits eingeleitet worden. Nach Rückmeldung der Telekom werden nun die letzten verbleibenden, unterversorgten Gebiete oder Hausanschlüsse ermittelt und eine Möglichkeit entwickelt, auch diese mit schnellem Internet zu versorgen. Gleichzeitig wird ständig die weitere Verbesserung aller bereits erschlossenen Teilgebiete angestrebt.

Über den weiteren Fortgang informieren wir an dieser Stelle.

 

 

 

Anbieterübersicht

Telekom Festnetz

Die Telekom baute im Pfrontener Gemeindegebiet teilweise gefördert, teilweise in Eigenleistung die kabelgebundene FTTC-Technologie (VDSL) aus. Hierbei werden nur die Leitungen zu den Verteilerkästen ausgetauscht, Baggerarbeiten zu den Grundstücken entfallen. Es resultieren Geschwindigkeiten bis 100Mbit/Sekunde, die tatsächliche Geschwindigkeit ist von der Entfernung zum Verteiler abhängig.

Allgäu DSL

Allgäu DSL versorgt bereits heute das komplette Pfrontener Gemeindegebiet mit allen Ortsteilen mit einer WLAN-Funklösung, die Geschwindigkeiten im Privatkundenbereich von 30 MBit/Sek und im Geschäftskundenbereich bis 100 MBit/Sek (synchron) ermöglicht.

Vodafone Kabel Deutschland

Nach dem Zusammenschluss von Vodafone mit Kabel Deutschland ist ein weiterer, starker Anbieter entstanden. VKD bietet neben Festnetzprodukten auch Mobilfunkprodukte an, LTE mit hohen Internetgeschwindigkeiten ist in vielen Bereichen Pfrontens verfügbar. Im Bereich Festnetz-Telefonanschlüsse tritt Vodafone als Reseller für VDSL-Leitungen auf. Über das Kabel Deutschland (Fernseh-) Netz sind sehr hohe Geschwindigkeiten um und über 400 MBit/Sek verfügbar - jedoch nur in Haushalten die einen Kabelanschluss besitzen. Ob Ihre Adresse dazugehört, ermitteln Sie über die Website des Anbieters.

mnet

mnet ist ein regionaler Telekommunikationsanbieter, der in Pfronten klassische Festnetzanschlüsse anbietet. Besonderheit: Im Geschäftskundenbereich bietet mnet hochperformante Direktanschlüsse per Glasfaser an, die in Kooperation mit dem Stromanbieter EWR umgesetzt werden. Leider bietet mnet keine VDSL-Anschlüsse an, die Internetgeschwindigkeit ist somit auf unter 20 Mbit/Sek begrenzt.

Internet via Mobilfunk

Die Telekom, Vodafone sowie E-Plus/O2 besitzen in Pfronten bereits die moderne LTE-Technik. Diese ermöglicht Internetgeschwindigkeiten über das Handynetz mit bis zu 50 MBit/Sek, ist aber nicht in allen Pfrontener Ortsteilen verfügbar sowie ggf nur mit einer zusätzlichen Außenantenne. Genaueres verrät der Breitbandatlas (Link unten), oder die Website der Telekom bzw. Vodafone oder O2.

Reseller Festnetz und Mobilfunk

Reseller sind Telekommunikationsanbieter, die die Leitungen der Telekom anmieten um eigene Produkte zu vermarkten. Als Beispiel sei hier 1&1 genannt. Ein Reseller erhält meist die gleichen Geschwindigkeiten wie beim direkten Abschluss mit der Telekom. Auch hier gilt: Immer zuerst die Verfügbarkeit der Leitung beim Wunschanbieter prüfen lassen.

SkyDSL

SkyDSL ist ein Internetprodukt, welches über Satellit ausgestrahlt wird. Nach Montage der entsprechenden Empfangsgeräte können Geschwindigkeiten um 20MBit/Sek erreicht werden. Diese Technik ist in ganz Pfronten verfügbar.

 

 

Fazit

Im Vergleich zu vielen anderen ländlichen Gemeinden kann Pfronten bereits auf eine Vielzahl von Anbietern mit verschiedenen technischen Ansätzen  zurückgreifen. Durch den von der Telekom durchgeführten VDSL-Ausbau ergeben sich in naher Zukunft für die Pfrontener Bürger hochinteressante Möglichkeiten, einen schnellen Internetzugang  zu erhalten. Bereits heute sollte über die Wahl des Telefonanbieters nachgedacht werden, um nach dem Ausbau  nicht in monatelangen Altverträgen mit Anbietern zu stecken, die die neuen Geschwindigkeiten nicht vermarkten können.


Ansprechpartner

  • Telefon: 08363 698-44
  • Fax: 08363 698-7044
  •  
  •  
  • Zimmer: Pavillon (Außenbereich Rathaus)
IT-Verantwortlicher
leitende Funktionen
  • Sachgebiet